Mittwoch, 7. Mai 2014

Lebenszustände

Es gibt wohl drei Arten von Lebenszuständen. 


 Einmal jene, die uns Ablenkungen versprechen und dort halten, wo wir uns befinden. Sie sind geprägt von Routine, Gewohnheit und tragen den Schein von Sicherheit und Beständigkeit in sich.

 Dann gibt es den Lebenszustand des Wachstums. Das sind jene Phasen, in denen wir das Bedürfnis haben uns zu verändern und in denen wir uns von einer Erkenntnis zur nächsten bewegen.

 Und es gibt die perfekte Zeit. In denen sich diese Phasen verbinden. Jene Zeiten, in denen wir das persönliche Wachstum und den Erfolg spüren, in denen sich die Dinge ändern, wir aber immer noch die beruhigende Gewissheit haben, dass die Dinge, die uns wichtig scheinen, in unserem Leben bleiben.

 Dies versetzt uns in einen Zustand mentalen Wohlstands. In eine Phase der Zufriedenheit und gibt uns ein Gefühl von Sicherheit und Bewegung, nach dem es sich zu streben lohnt.


Sorge nicht nur für Beständigkeit, sondern auch für Wachstum. Dann kannst du zufrieden am Abend einschlafen. 

Hier kommt noch ein kleines Video dazu:

 Auf gehts. Franz Peter Mosa



Keine Kommentare:

Kommentar posten